WIEGEL übernimmt Verantwortung beim Klimaschutz!

Donnerstag 31. Oktober 2019

Nürnberg - Die in den letzten Monaten zunehmende Diskussion zum Klimaschutz macht vor der Wirtschaft nicht Halt. Verantwortungsvolle Unternehmer wie die WIEGEL-Gesellschafter Alexander und Michael Hofmann übernehmen Verantwortung und unterstützen vielfältige Initiativen zum Klimaschutz.

Innerhalb dieser Netzwerke entstand der Gedanke, durch die Gründung von „Wirtschaft pro Klima“ die Wirtschaft zu verbindlichen Aussagen und Meilensteinen bei der Umsetzung zu bringen. Das von der Bundesregierung vorgegebene Ziel 2050 Klimaneutralität zu erreichen, verlangt in den nächsten Jahren erhebliche Anstrengungen aller Beteiligten. „Wirtschaft pro Klima“ dient als Netzwerk dazu, Erfahrungen und Lösungsansätze auszutauschen und in die Gesellschaft zu tragen.

Ein erstes Symposium von „Wirtschaft pro Klima“ wurde von B.A.U.M. e.V. am 26. September 2019 in Hamburg veranstaltet. Prof. Dr. Mojib Latif (Vorstandsvorsitzender des Deutschen Klima Konsortiums) eröffnete die Veranstaltung mit einem beeindruckenden Vortrag. Die Geschwindigkeit der Erwärmung der Atmosphäre in einem sehr kurzen Zeitraum wird von ihm als besorgniserregend bezeichnet und lässt sich nicht wegdiskutieren. Eine schnell umzusetzende Maßnahme ist die Ressourcenschonung in allen Bereichen. Produkte sind möglichst energiesparend zu produzieren und auf Langlebigkeit auszulegen. Prof. Latif sprach sich weiterhin für einen schonenden Einsatz von Energie im Verkehr aus.
In zahlreichen Diskussionsrunden wurden Themen der Logistik und des Verkehrs, der industriellen Produktion und von StartUp- Projekten beleuchtet. Eine große Herausforderung für die nächsten Jahrzehnte ist insbesondere die Bereitstellung von klimaneutralen Brennstoffen für alle Verkehrsträger.

WIEGEL beteiligte sich mit Dr. Ernst Wallis an zwei Diskussionsrunden und nahm intensiven Bezug auf die von Herrn Prof. Latif angesprochenen Punkte der Ressourcenverwendung. Es wurde das schrittweise Vorgehen bei der Einsparung von Zink und weiteren Betriebsmitteln erklärt. Die Zuhörer bekamen einen Einblick in die Denkweise hinsichtlich Klimaschutz im produzierenden Gewerbe.

Zusätzlich wurde das „Climate Leadership Forum“ nach eine Idee von Alexander Hofmann, Professor Stefan Schaltegger und Martin Oldeland entwickelt. Es handelt sich um ein Gremium von klimaschützenden Unternehmen zum gegenseitigen Austausch und Lernen, das im Rahmen von „Wirtschaft pro Klima“ als weiteres Werkzeug genutzt wird, um Sensibilisierung für und Umsetzung von Maßnahmen zum Klimaschutzes zu erreichen.
 
Dr. Ernst Wallis
Geschäftsführer WIEGEL Innovation und Technologie GmbH

Ihr Stahl in guten Händen