Nationalobservatorium Chelmos (Griechenland)

Feuerverzinkter Sternenblick: Im Sommer wurde in den Bergen Griechenlands das zur griechischen Nationalsternwarte gehörige Observatorium Chelmos errichtet

Es handelt sich hierbei um einen Enclosure (Schutzbau), für das zweitgrößte – von der Firma Carl-Zeiss konstruierte – Spiegelteleskop auf dem europäischen Festland. Der genaue Standort ist der 2.341 Meter hohe Berg Chelmos in Griechenland.Die Kuppel, mit einer Seitenlänge von 9 m und einer Höhe von 8 m, besteht aus einer 30 Tonnen schweren, bei WIEGEL feuerverzinkten Stahlkonstruktion. Neuartig ist die Form eines halben Zylinders. Grund dafür ist die Anordnung eines Laufkatzträgers im Scheitel, der für die Demontage und den turnusmäßig notwendigen Transport des Spiegels zu einer Beschickungsanlage im Tower benötigt wird.

Die Stahlkonstruktion der Kuppel, mit sämtlichen Antriebsaggregaten, wurde komplett beim Rudolstädter Stahlbau in Rudolstadt (Thüringen) bereits im Sommer 2002 vorgefertigt und vormontiert.

Die gesamte Stahlkonstruktion lagerte – wieder zerlegt – 1 Jahr lang auf dem Werksgelände unserer Nürnberger Feuerverzinkerei, da die Genehmigungsphase zum Bau des Observatoriums länger dauerte als angenommen. Im Frühjahr 2003 war es endlich soweit: die bereits stark angerostete Konstruktion wurde nochmals von Technikern des Rudolstädter Stahlbaus komplett vermessen.

Nach erfolgreicher Feuerverzinkung erfolgte Mitte Juli 2003 der Transport auf dem Land- und Seeweg bis zum Fuß des Berges. Für den Transport mit geländegängigen Fahrzeugen zum Einsatzort auf den Berg wurde eigens eine Straße gebaut.

Eigentümer: Griechisches Nationalobservatorium Athen
Technische Abwicklung: Rudolstädter Stahlbau GmbH, Carl-Zeiss Jena GmbH
Feuerverzinkung: Wiegel Nürnberg Feuerverzinken GmbH

 

Ihr Stahl in guten Händen